Sie sind hier:  » Home » Serviceangebote » Aktuelle Infos » März 2021: Dialogreihe Basisarbeit - für eine gute Arbeitsgestaltung

PRESSEMITTEILUNG, 05. März 2021
 

Dialogreihe Basisarbeit - für eine gute Arbeitsgestaltung

Veranstaltungsreihe von INQA und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) zu Tätigkeiten, für die es formal keine berufliche Qualifikation bedarf

Heidelberg, 05.03.2020 - Gerade in Zeiten von Corona zeigt sich, wie wichtig es ist, dass Versorgung und Infrastruktur aufrecht erhalten bleiben. Wer sorgt eigentlich dafür? Das wird oftmals von Arbeitnehmer*innen in Basisarbeit sichergestellt. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) nimmt nun diese Tätigkeiten in einer Veranstaltungsreihe in den Fokus.

Um die Debatten über die Wertschätzung von Basisarbeit nachhaltig und zukunftsorientiert für die Zeit nach der Pandemie zu gestalten, veranstaltet das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) zusammen mit der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) und weiteren Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft eine Dialogreihe für gute Arbeitsgestaltung. Unter dem Titel „Basisarbeit – Mittendrin und außen vor“ finden in den kommenden Monaten sieben virtuelle und hybride Veranstaltungen zu dem Thema statt. Die Offensive Mittelstand unterstützt diese Veranstaltungen.

Mehr als ein Fünftel aller Arbeitnehmer*innen üben Tätigkeiten aus, für die es formal keiner beruflichen Qualifikation bedarf. Die Corona-Krise hat deutlich gezeigt, dass kaum eine Branche ohne diese Art von Tätigkeiten, ohne diese Basisarbeiten auskommt. Basisarbeit ist - auch jenseits einer Pandemie - die Stütze unserer Gesellschaft und leistet einen unverzichtbaren Beitrag zu einer funktionierenden Wertschöpfungskette. Zudem ist Basisarbeit für viele Menschen der einzige oder erste Zugang zum Arbeitsmarkt und damit zu gesellschaftlicher Teilhabe. Qualifizierungsmöglichkeiten, Aufstiegschancen, innovative und flexible Arbeitsmodelle existieren für sie allerdings nur in geringem Ausmaß. Folglich gehen viele der aktuellen gesellschaftspolitischen Diskussionen um individuelle Selbstständigkeit, um Handlungsfreiheit und Selbstverwirklichung im Zuge der Digitalisierung der Arbeitswelt und „New Work“ an dieser Beschäftigtengruppe vorbei. Dabei greifen auch neue und digitale Arbeitsformen oft auf ein Fundament aus Basisarbeit zurück. Um diesem großen Bevölkerungsanteil gerecht zu werden und Basisarbeit zukünftig menschengerechter zu gestalten, besteht Handlungsbedarf für Politik, Unternehmen und Gesellschaft.

Perspektiven für Basisarbeiter*innen schaffen
Die Dialogreihe von BMAS und INQA richtet sich an diese Gruppen, also an Sozialpartner auf betrieblicher und überbetrieblicher Ebene genauso wie an Institutionen, Wissenschaft und Politik. Der Fokus zur Verbesserung der Arbeitssituation von Basisarbeiter*innen liegt – im Sinne der Initiative Neue Qualität der Arbeit – auf betrieblichen und unternehmenskulturellen Veränderungsprozessen. Allerdings werden in den Veranstaltungen auch gesellschaftliche und politische Anforderungen und Veränderungen diskutiert. Themen sind z. B.:

  • Basisarbeit - Bedeutung, Anerkennung und politische Herausforderungen
  • Basisarbeit als Ankommensarbeit für Migrant*innen
  • Gute Basisarbeit als Beitrag zur Fachkräfteentwicklung in der Region
  • Sichere und gesunde Arbeitsbedingungen in der Basisarbeit
  • Qualifizierung und fachliche Anerkennung von Basisarbeiter*innen

Staatssekretär Björn Böhning (BMAS) wird in den Veranstaltungen nicht nur mit Vertreter*innen und Expert*Innen aus den genannten Bereichen, sondern auch unmittelbar mit Basisarbeiter*innen verschiedener Branchen diskutieren und Lösungsansätze und Handlungsempfehlungen erarbeiten.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Alle Interessenten an diesem Thema sind herzlich eingeladen, sich zu informieren und mitzudiskutieren. Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie unter folgendem Link:
https://nextmoderator.net/Dialog_Basisarbeit

Sie können sich dort registrieren und für die einzelnen Veranstaltungen anmelden. Diese Plattform ist Ihr virtueller Zugang zu den interaktiven Veranstaltungen.

Den Veranstaltungsflyer finden sie hier direkt – hier klicken.

 

Die „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“

Die „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“ (im Folgenden Offensive Mittelstand oder OM genannt) ist eine nationale Initiative und ein Aktionsbündnis von Organisationen und Verbänden, die den Mittelstand unterstützen und fördern. Ziel ihrer Aktivitäten ist es, die Kooperation der Partner zu verbessern, um die Qualität der Arbeit und eine wertschätzende Unternehmenskultur im Mittelstand zu fördern, damit möglichst viele KMU den demografischen Wandel und die digitale Transformation der Arbeit als Chance nutzen können.

Die Offensive Mittelstand versteht sich als Transfernetzwerk der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) für den Mittelstand sowie für andere Initiativen wie die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA), Kooperationen im Rahmen der nationalen Präventionsstrategie, der Mittelstands 4.0 Kompetenzzentren oder für den Transfer von Forschungsergebnissen in den Arbeitsalltag von kleinen und mittleren Betrieben. Derzeit arbeiten über 400 Partner in der „Offensive Mittelstand“ mit, unter anderem Bund und Länder, Unternehmerverbände, Fachverbände, Innungen, Handwerkskammern, Gewerkschaften, Berufsgenossenschaften, Krankenkassen, Forschungsinstitute und Dienstleister.


Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

E-Mail: info@offensive-mittelstand.de
"Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland"
Stiftung "Mittelstand – Gesellschaft – Verantwortung"
Kurfürsten-Anlage 62
69115 Heidelberg
www.offensive-mittelstand.de

Diese Pressemitteilung als DOC (DOC-Download, 173 kB)


© Offensive Mittelstand

Träger der Offensive Mittelstand:
Umsetzungshilfen Arbeit 4.0

Factsheets zum Fachkräftemangel
Unterstützungsinitiative
Unternehmen unterstützen die „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“
Mehr Infos »
Initiative Neue Qualität der Arbeit
Fachkräftesicherung
Bestellservice Offensive Mittelstand
Hier können Sie kostenlos Publikationen der Offensive Mittelstand bestellen.
Mehr Infos »