Sie sind hier:  » Home » Serviceangebote » Aktuelle Infos » April 2015: Arbeitsministerin Andrea Nahles präsentiert INQA-Check "Wissen & Kompetenz"

Arbeitsministerin Andrea Nahles präsentiert INQA-Check "Wissen & Kompetenz"

Selbstbewertungs-Instrument erschließt kleinen und mittleren Unternehmen Potenziale der Arbeit 4.0

Am 22.04.2015 initiiert die Bundesministerin für Arbeit und Soziales Andrea Nahles den Dialogprozess "Arbeiten 4.0" mit einer Auftaktveranstaltung. Der Dialogprozess befasst sich mit den Chancen und Herausforderungen zukunftsfähiger Arbeitskultur (mehr Infos unter: www.arbeitenviernull.de). Bei dieser Gelegenheit hat Ministerin Nahles auch erstmals öffentlich den neuen INQA-Check "Wissen und Kompetenz" vorgestellt.

Gerade mit Blick auf ihre Innovationsfähigkeit sind Unternehmen heute gefordert, das Wissen und die Potenziale ihrer Beschäftigten systematisch zu analysieren, zu fördern und unternehmensweit zu nutzen. Mit dem Check "Wissen & Kompetenz" erhalten Unternehmen eine genaue Standortbestimmung: Sie erfahren, wie gut sie aktuell die Talente ihrer Beschäftigten in diesem Bereich nutzen, können Handlungsbedarf erkennen und konkrete Verbesserungen einleiten.

Der Check ist als Online-Tool ausfüllbar, steht aber auch als PDF zum Download zur Verfügung unter www.inqa-check-wissen.de.

Er umfasst acht Themenbereiche und ist wie ein modularer Werkzeugkasten nutzbar. Im Ergebnis lassen sich konkrete Maßnahmen ableiten, deren Einsatz der Nutzer priorisieren kann - unterstützt durch Contentangebote wie Praxishilfen. Andrea Nahles: "Ich empfehle diesen Check vor allem kleinen und mittleren Betrieben. Sie können damit ihre Prozesse und Möglichkeiten überprüfen, um das Wissen und die Kompetenz ihrer Beschäftigten künftig besser zu nutzen - und somit langfristig ihre Innovationsfähigkeit zu sichern.".

Onlinetool - hier klicken

INQA-Check „Wissen & Kompetenz“ als PDF-Download

 

Die „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“
Die „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“ fördert eine erfolgreiche, mitarbeiterorientierte Unternehmensführung durch die Entwicklung zeitgemäßer Standards und Praxisinstrumente und bietet vielfältige regionale Unterstützungsstrukturen speziell für den Mittelstand. Derzeit arbeiten über 150 Partner in der „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“ mit, unter anderem Bund und Länder, Unternehmerverbände, Fachverbände, Innungen, Handwerkskammern, Gewerkschaften, Berufsgenossenschaften, Krankenkassen, Forschungsinstitute und Dienstleister. Die Offensive Mittelstand ist die Mittelstandsinitiative der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA).

Die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA)
Die Initiative Neue Qualität der Arbeit ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Sozialpartnern, Kammern, der Bundesagentur für Arbeit, Unternehmen, Sozialversicherungsträgern und Stiftungen. Ihr Ziel: mehr Arbeitsqualität als Schlüssel für Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit am Standort Deutschland. Dazu bietet die durch das BMAS getragene Initiative inspirierende Beispiele aus der Praxis, Beratungs- und Informationsangebote, Austauschmöglichkeiten sowie ein Förderprogramm für Projekte, die neue personal- und beschäftigungspolitische Ansätze auf den Weg bringen.

Pressekontakt:
Elmar Neuhaus
„Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“
Theodor-Heuss-Str. 160
30853 Langenhagen
Telefon 0511 7257-755
Fax 0511 7257-791
E-Mail: info@offensive-mittelstand.de

 

Diese Presseerklärung im Word Format (DOC-Download, 120 KB)


© Offensive Mittelstand

Unterstützungsinitiative
Unternehmen unterstützen die „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“
Mehr Infos »
Fachkräftesicherung
Bestellservice Offensive Mittelstand
Hier können Sie kostenlos Publikationen der Offensive Mittelstand bestellen.
Mehr Infos »